Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutz deaktivieren.
X
VOITH
ZEITREISE
1989 – 1971
1998 – 1990
1989 – 1971
1970 – 1961
 
1971 verstirbt der Firmengründer völlig unerwartet. Seine Frau Ruth Voith bleibt bis zu ihrem Tod 1981 Geschäftsführerin, während gleichzeitig zwei langjährige Mitarbeiter mit den operativen Aufgaben im Bereich der Geschäftsführung betraut werden. Herr Ing. Herbert Lackner und Herr Ing. Alois Meingassner werden mit weitreichenden Vollmachten versehen, Frau Ruth Voith erhält eine Kontrollfunktion im Unternehmen. Dank dieser konstruktiven Lösung ist ein Fortbestand des Unternehmens gewährleistet und auch richtungsweisend für die Zukunft.

1984 erfolgen erstmals statische Berechnungen der gebräuchlichsten Krantypen am PC

1987 Einführung des CAE-Systems EPLAN 3.2, damit wurde der Grundstein für die elektronische Schaltplanerstellung gelegt. Bei diesem System reichte bereits ein PC auf DOS Basis. Ein markanter Wechsel in der Arbeitsweise in der Elektroplanung, weg vom Zeichenbrett hin zum PC.

1989 findet die Verlagerung der Produktion nach Oedt bei Traun statt. 10.000 m² Büro- und Fertigungsfläche stehen unseren ca. 120 Mitarbeitern als neue Arbeitsstätte zur Verfügung.