Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutz deaktivieren.
X
  • Magnetkran mit 50 t Tragfähigkeit
  • Umhängbarer Magnet an der Hilfstraverse für lange Bleche
  • Drehfunktion +/- 180°
  • Teleskopgehänge zur variablen Längeneinstellung
  • Kurze, schwere Bleche können mit 4 Magneten aufgrund der Teleskopietraverse aufgenommen werden
  • Höchste Eindringtiefe des Magneten von 50 mm machen einen Transport von 5 Tafeln gleichzeitig möglich
  • Hilfstraverse für lange, dünne Bleche
  • Durch Einsatz der Hilfstraverse un dden verstellbaren Magneten können variable Blechausschnitte ausgeglichen werden
  • Aufnahme der Hilfstraverse über eine mechanische Verklinkung durch den Teleskopievorgang der Magnettraverse
  • Koppelstange zwischen den beiden Hauptträgern
SCHWERLASTKRAN
Projekt
Ancofer
 
 
Wollen Sie die Lösung mit oder ohne Bilder drucken?
 
PROJEKT
ANCOFER
Diese Krananlage verfügt über ein sehr breites Aufgabenspektrum. Sie soll den Brennschnitt mit Blechen versorgen. Die Besonderheit dabei ist, dass der Antransport über Wagons bzw. Schiene quer zur Halle erfolgt. Da die Brennschnittmaschinen jedoch längs zur Halle aufgestellt sind, muss das Material gedreht werden. Zusätzlich soll der Kran Blechdimensionen von 6m – 22m manipulieren, dies bei einem Blecheinzelgewicht von bis zu 50 t.
 
Gelöst wurde dies durch eine Voith-Zweiträgerkranbrücke mit einer Drehlaufkatze, die eine Gesamttragfähigkeit von 63 t aufweist. Nach Abzug des Gehängeeigengewichtes bleiben die 50 t Resttragfähigkeit. Die Magnettraverse ist elektrohydraulisch teleskopierbar, um Bleche in der Länge von 6-12 m optimal mit 4 Magneten aufnehmen zu können. Zusätzlich kann mit dieser Magnettraverse eine Sondertraverse über eine mechanische Verriegelung aufgenommen werden, welche eine Gesamtlänge von 17 m hat, mit variablen Einhängepunkten von Magneten.
 
Mit dieser Magnettraverse werden die Sonderbleche von Längen über 12 m bis 22 m aufgenommen. Bei diesen Blechen ist das Thema Durchbiegung bzw. die Aufnahme der Bleche nach erfolgtem Brennschnitt, wo sehr viele Aussparungen vorhanden sind und die Magnete dann an das erfolgte Brennschnittbild angepasst werden müssen.
 
Die Drehfunktion der Laufkatze erfolgt über eine kreisrunde Fahrbahn auf dem Laufkatzunterteil und 4 kreisförmig angeordnete Laufräder am Laufkatzoberteil.
TECHNISCHE
DATEN
Bauart: Brückenkran
Tragfähigkeit: 62 t
Krangruppe: H3 B4
Spurweite: 30.000 mm
Hubgeschwindigkeit: Volllast 0 - 6,7 m/min; Teillast 0 - 16,4 m/min
Katzfahrgeschwindigkeit: 0 - 40 m/min
Kranfahrgeschwindigkeit: 0 - 100 m/min
Anzahl der Laufkatzen: 1
 
TRETEN SIE MIT
UNS IN KONTAKT
TELEFON
+43 7229 70 270 - 0
E-MAIL